Postkarten | Wandertassen eigene Produktion
Versandkostenfrei ab 60 € / Bücher ab 26 €

Reiseführer Görlitz

12,95 € *

Sofort versandfertig. Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: bu-tre6491
Produktinformationen "Reiseführer Görlitz"

von Kerstin und André Micklitza

Ein Reisebuch für Görlitz mit Sehenswürdigkeiten, Kultur, Szene, Umland und Reiseinfos

Görlitz ist nicht nur die östlichste Stadt, sondern auch das größte zusammenhängende Flächendenkmal Deutschlands.
Hier finden sich mehr als 3500 Baudenkmäler, und alle Phasen der mitteleuropäischen Baugeschichte von Spätgotik bis Jugendstil sind durch herausragende Einzelbauten und Ensembles repräsentiert. Mit der hohen Zahl im Original erhalten gebliebener historischer Sakral- und Profanbauten ist Görlitz eine der besterhaltenen Städte Europas, eine der schönsten Deutschlands ist sie nach Ansicht von Fachleuten, begeisterten Touristen und Filmemachern sowieso. Görlitz ist nicht nur ein unvergleichliches bauliches Kleinod, sondern beherbergt auch zahlreiche interessante Museen.
Sehr reizvoll ist die Lage die Stadt an der Neiße, das Lausitzer Gebirge befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Dieser Reiseführer informiert kenntnisreich und kurzweilig über Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Extra-Kapitel führen zu attraktiven Ausflugszielen in der Umgebung. Ausführliche Hinweise zu Anreisemöglichkeiten, Unterkünften und Gastronomie, Museen und Nachtleben bieten Orientierung und Anregungen sowohl für Tagestouristen als auch für Besucher, die einen längeren Aufenthalt planen.

  • Er enthält 7 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten und Nahverkehrsplan.
  • 168 Seiten mit ca. 100 Abbildungen
  • Format: 12 x 19 cm
  • 4. aktualisierte und erweiterte Auflage 2024
  • ISBN: 978-3-89794-562-3

Interessen: Radfahren, Städtereisen, Wandern
Region: Lausitz/Oberlausitz, Sachsen
Bindung: Paperback
Herausgeber: Trescher Verlag

Produkte die Sie auch interessieren könnten

Wanderführer Grünes Band - Der Süden
von Anna HaertelWandern am Grünen Band als einmaliges Abenteuer. Wo einst Totenstille herrschte, sind heute Fauna und Flora emsig beschäftigt, die geschützte Natur für sich zu gewinnen. Die Reste der einstigen Grenzbefestigung mitten durch Deutschland begleiten einen auf der 752 Kilometer langen Wanderung in Gestalt noch vorhandener Anlagen, Erinnerungsorte und erlebter Schicksale. Von der tschechischen Grenze bis zum Harz durchläuft man mehrere Gebirge und lernt dabei die Gastfreundschaft der Bewohner sowie ihre kulturellen, religiösen und handwerklichen Traditionen kennen. Dieser Wanderführer bietet alle Informationen, die man für einzelne Etappen oder eine komplette Wanderung an der Grenze braucht.37 Tagesetappen mit detailgetreuen Beschreibungen37 Wanderkarten (1:75000),  37 Höhenprofile, GPS-Daten zum HerunterladenAusführliche Informationen und Tipps zur Einkehr, Übernachtung, Anreise usw.Sehenswürdigkeiten, Grenzgeschichte und Geschichten am WanderwegZahlreiche Varianten für die Tourengestaltung und Ausflugsmöglichkeiten336 Seiten mit 150 Fotos, 37 Wanderkarten12 x 19 cm

14,95 € *
Der Klettersteigführer Sachsen
von Michael BellmannDer Klettersteigführer für Mitteldeutschland, Franken und Böhmen mit Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt  Sachsen gilt heute als nördlichstes Klettersteiggebiet Deutschlands, wobei man auch in den benachbarten Ländern viele Steiganlagen findet. Dieser Klettersteigführer beinhaltet 4 sächsische Teilgebiete: Wolkensteiner Schweiz im Erzgebirge Dresden und Freital Sächsische Schweiz Zittauer Gebirge Weitere Hauptgebiete sind Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Franken und Böhmen mit ausführlichen Beschreibungen zu den dort befindlichen Steiganlagen.Alle Klettersteige und ausgewählte Stiegen dieser Gebiete werden mit Anfahrtsmöglichkeiten, Schwierigkeitsangaben, Aufstiegslänge und Naturschutzhinweisen beschrieben. Verschiedene Piktogramme, übersichtliches Kartenmaterial und besondere Toposkizzen erleichtern die Planung und das Verständnis jeder Steiganlage. Dies ist besonders an den hunderte Meter langen Klettersteigen der Hersbrucker Schweiz hilfreich. Der Klettersteigführer für Sachsen enthält zahlreiche Hintergrundinformationen zum Bau der Steiganlagen und der Geschichte der Namensgebung. Da die Schwierigkeitsgrade von sehr einfach bis extrem schwierig reichen, gibt es sowohl für Kinder als auch für Extremkletterer unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur. Leichte Stiegen findet man vor allem bei Dresden, in der Sächsischen Schweiz und in der Hersbrucker Schweiz. Der schwerste Klettersteig Deutschlands, die Sachsenstiege im Plauenschen Grund, wird ebenfalls beschrieben. Beschriebene Steiganlagen: Westerzgebirge/Wolkensteiner Schweiz: Walther-Keiderling-Klettersteig • Arist • Gratweg • Yeti • Bergweg • GipfelwegDresden und Freital: Kurt und Georg Löwinger-Steig • SachsenstiegeSächsische Schweiz: Ochelstiege • Zwillingsstiege • Häntzschelstiege • Kinder-Kletersteig am Lorelei-FelsOderwitzer Spitzberg: Riesenboulder • ApollofalterZittauer Gebirge: Robertfelsen-Steig • Alpiner Grat • NonnensteigBrandenburg: Braschelstein • Kletterfels GiraffeSachsen-Anhalt: Krosigker KlettersteigThüringen: Ernst-Hartwig-KlettersteigFranken: Kemitzenstein-Klettersteig • Eibengrat • Plecher Wand • Norissteig • Höhenglücksteig • Kinder-Klettersteig "Via Ferrata Bambini" • Kinder-Klettersteig "Via Ferrata Piccoli" • Hackelstein-KlettersteigBöhmen: Schäferwand/Decin • Schlaner Berg/Prag • Wassertor/IserUmfang: 160 SeitenISBN 978-3-937537-41-2

12,90 € *
Der Kletterführer Lausitzer Gebirge / Lužické hory - Westteil
von Michael Bellmann und Jacob TrülzschKletterwege im Böhmischen Mittelgebirge / České středohoří und Lausitzer Gebirge / Lužické hory   Rund 130 Jahre liegt es zurück, dass die klettersportliche Entwicklung in einer der schönsten Bergregionen des nordböhmischen Raumes begann. Seit dieser Zeit ist eine ständige Zunahme von erschlossenen Kletterfelsen zu verzeichnen, so dass eine neuerliche Überarbeitung der einzelnen Klettergebiete und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Kletterführers längst überfällig wurde. Im Band "Westteil" findet man jetzt Informationen zu rund 1.000 Aufstiegsbeschreibungen an 178 Kletterzielen.  Zu den einzelnen Klettergebieten im nördlichen Böhmen zählen die Felsen im östlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges/České středohoří, Lausitzer Gebirges/Lužické hory und Jeschkengebirges/Ještěd. Seit dem Erscheinen des letzten Führermaterials für das Lausitzer Gebirge/Lužické hory im Jahr 2003 hat sich die Anzahl an Kletterfelsen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesen Gebieten derart erhöht, dass nun ein mehrbändiges Werk vorgestellt wird. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden ausliegende Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle tschechischer Gebietsbetreuer, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen.Sämtliche der beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft. Wie beim bereits 2003 erschienenen Kletterführer für das Nördliche Böhmen werden auch diesmal Kletterziele aus Nichtsandstein vorgestellt. Im "Westteil" betrifft dies insbesondere die Felsen an Chotovický vrch (Kottowitzer Berg), Ortel (Ortelssberg) und Slavíček (Slabitschken) welche in der jüngeren Vergangenheit von den tschechischen Kletterern mit neuen Bohrhaken, Abseilringen und Gipfelbüchern eingerichtet wurden. Vor allem Kletterer mittlerer werden hier voll auf ihre Kosten kommen.  Aber auch Freunde höherer Schwierigkeitseinstufungen finden im überarbeiteten Kletterführer zahlreiche Ziele. Zu nennen sind hierbei Česká skála (Tscheschkenstein), Chotovický vrch (Kottowitzer Berg), Čedičová skála (Draselstein) und Střelnice (Schießstand), die auch Aufstiege bis zum 10. Grad der sächsischen/böhmischen Schwierigkeitsskala bereithalten. Erstmals wird auch eine deutliche Unterscheidung zwischen Sächsischer Skala und JPK-Skala vorgenommen. Einzelne Kletterfelsen oder Felsgruppen, welche über eine größere Anzahl von Aufstiegen verfügen, werden zur besseren Orientierung auf sogenannten Anstiegsskizzen (Ansichts aus der „Vogelperspektive“) und Topo-Skizzen (Seitenansicht) dargestellt. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Bergfreund den neben dem Felsnamen angeführten Piktogrammen schenken. Diese geben weitere wichtige Informationen, die bei der Auswahl der zu besuchenden Felsen helfen sollen, in kurzer und leicht verständlicher Form wieder.Eine Neuerung im vorgestellten Kletterführer ist das Arbeiten mit QR-Codes. Mit deren Hilfe können eine Vielzahl an zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Klettergebieten wie Zufahrt, Parkplätze, Gestein oder Sperrzeiten über eine separate Website abgerufen werden. (www.bergsportnotiz.de)Vorgestellte Gebiete im KletterführerBöhmisches Mittelgebirge / České středohoří Tscheschkenstein / Česká skála Kottowitzer Berg / Chotovický vrch Lausitzer Gebirge / Lužické hory Felsen bei Haida / Skály u Nového Boru, Nový Bor Ortelsberg / Ortel Felsen bei Rodowitz / Skály u Radvance Felsen bei Bürgstein / Skály u Sloupu Felsen bei Schwoika / Skály u Svojkova Wellnitzer Felsen / Skály u VelenicUmfang: 160 SeitenISBN 978-3-937537-87-0

24,90 € *
Der Kletterführer Lausitzer Gebirge / Lužické hory - Ostteil
Neue Auflage ist in Arbeit!von Michael BellmannZwischen Kaisergrund / Císařské údolí und Jeschken / Ještěd  Der Kletterführer Lausitzer Gebirge enthält Informationen zu 1.563 Aufstiegsbeschreibungen an 209 Kletterzielen in einer der schönsten Bergregionen des nordböhmischen Raumes. Seit ca. 130 Jahren begann die klettersportliche Entwicklung in einer der schönsten Bergregionen der nordböhmischen Region. Seitdem werden immerzu weitere Kletterfelsen erschlossen. Deshalb wurde der Kletterführer Lausitzer Gebirge aktualisiert.Zu den einzelnen Klettergebieten im nördlichen Böhmen zählen die Felsen im östlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges/České středohoří, Lausitzer Gebirges/Lužické hory und Jeschkengebirges/Ještěd. Seit dem Erscheinen des letzten Kletterführers für das Lausitzer Gebirge/Lužické hory im Jahr 2003 hat sich die Anzahl an Kletterfelsen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesen Gebieten derart erhöht, dass nun ein mehrbändiges Werk dem Bergfreund vorgestellt wird. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden ausliegende Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle tschechischer Gebietsbetreuer, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen. Alle beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft.Es werden auch dieses Mal Kletterziele aus Nichtsandstein vorgestellt. Im Band "Ostteil" betrifft dies insbesondere die Felsen des Jeschkengebirges/Ještěd, welche in der jüngeren Vergangenheit von den tschechischen Bergfreunden in wunderbarer Weise mit neuen Bohrhaken, Abseilringen und Gipfelbüchern eingerichtet wurden. Vor allem Bergfreunde mittlerer Schwierigkeitsgrade werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Aber auch Sportfreunde höherer Schwierigkeitseinstufungen finden im überarbeiteten Kletterführer zahlreiche Ziele, wie die Mathauschwand, der Fellerkofel, die Oberwegsteine und die Rabensteine, die auch Aufstiege bis zum 10. Grad der sächsischen/böhmischen Schwierigkeitsskala bereithalten. An der Mathauschwand sind die Aufstiege zudem in bester Sportklettermanier mit zahlreichen Bohrhaken eingerichtet. Einzelne Kletterfelsen oder Felsgruppen, die über eine Mehrzahl von Aufstiegen verfügen, werden zur besseren Orientierung auf sogenannten Anstiegsskizzen (Vogelperspektive) und Topo-Skizzen (Seifenansicht) dargestellt. Neben den Felsnamen findet jeder Kletterfreund im Buch Piktogramme, die wichtige Informationen zu Eigenschaften des jeweiligen Felsens in kurzer und leicht verständlicher Form aufzeigen. Vorgestellte Gebiete im KletterführerJeschken / Ještěd Böschinger Kamm bei Liebenau/Bezděčínský hřeben u Hodkovic Jeschkengebirge/Ještědský hřbet Lausitzer Gebirge / Lužické hory Kriesdorfer Rabensteine/Vajoletky (Skály u Křižan) Gebiet von Johnsdorf/Janovice v Podještědí Gebiet von Pankratz/Skály u Jítravy Gebiet von Ringelshain/Skály u Rynoltic Gebiet von Paß - Oberwegsteine/Horní skály - Obrvégry Rabensteine/Krkavčí skály Kaisergrund/Císařské údolí Weißbachtal/Údolí Bílého potoka Umfang: 140 SeitenISBN 978-3-937537-85-6

15,90 € *
Der Kletterführer Rájec - Raiza | Böhmische Schweiz
von Michael BellmannEin Kletterführer (Horolezecký průvodce) für die Böhmische Schweiz (westlicher Teil) Rund 115 Jahre liegt es zurück, dass die klettersportliche Entwicklung des westlichsten Klettergebietes der Böhmischen Schweiz begann. Seit dieser Zeit ist eine ständige Zunahme von erschlossenen Kletterfelsen zu verzeichnen, so dass eine neuerliche Überarbeitung der einzelnen Klettergebiete und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Kletterführers längst überfällig wurde. In diesem Band findet man jetzt Informationen zu 1.740 Aufstiegsbeschreibungen an 165 Kletterzielen. Der komplett farbig gestaltete Kletterführer bietet zahlreiche Neuerungen: alle Kletterfelsen werden mittels Anstiegsskizzen dargestellt, einige auch mit Topo-Skizzen. Zudem wird diesmal eindeutig zwischen den sächsischen und tschechischen Schwierigkeitsskalen unterschieden. Hilfreich sind zudem die Piktogramme, welche die Charakeristiken einzelner Felsen beschreiben.Vorgestellte Sektoren bei Rájec - Raiza  Baumfalkenwände/Ostříží stěny Raizaer Täler/ Rájecké údolí Vogelwände/ Ptačí stěnyUmfang: 188 SeitenFormat: A5ISBN: 978-3-937537-89-4 

29,90 € *
Der Kletterführer Tiské stěny - Tyssaer Wände
von Michael BellmannEin Kletterführer (Horolezecký průvodce) für die berühmteste Felsenstadt der Böhmischen Schweiz Rund 115 Jahre liegt es zurück, dass die klettersportliche Entwicklung in der beliebten Felsenstadt der Böhmischen Schweiz begann. Seit dieser Zeit ist eine ständige Zunahme von erschlossenen Kletterfelsen zu verzeichnen, so dass eine neuerliche Überarbeitung der einzelnen Klettergebiete und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Kletterführers längst überfällig wurde. In diesem Band findet man jetzt Informationen zu 1.939 Aufstiegsbeschreibungen an 208 Kletterzielen. Der komplett farbig gestalltete Kletterführer bietet zahlreiche Neuerungen: alle Kletterfelsen werden mittels Anstiegsskizzen dargestellt, einige auch mit Topo-Skizzen. Zudem wird diesmal eindeutig zwischen den sächsischen und tschechischen Schwierigkeitsskalen unterschieden. Hilfreich sind zudem die Piktogramme, welche die Charakeristiken einzelner Felsen beschreiben.Vorgestellte Sektoren in Tiské stěny - Tyssaer Wände Kammwände/ Hřebenové stěny Kleine Tyssaer Wände/ Malé Tiské stěny Große Tyssaer Wände/ Velké Tiské stěny Türme hinter dem Weg/ Věže za cestou Bürschlitzer Wände/ Bürschlické stěnyUmfang: 216 SeitenFormat: A5ISBN: 978-3-937537-90-0 

29,90 € *
Tipp
Kletterführer Zittauer Gebirge - Neuauflage erscheint 2024
Klettern im Weißbachtal - Oybin - Jonsdorf von Michael Bellmann und Jacob Trültzsch Vor über 140 Jahren begann die klettersportliche Entwicklung in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands. In der jüngeren Vergangenheit wurden im Zittauer Gebirge mehrere Gipfel für den Klettersport freigegeben. Deshalb wurde ein neuer überarbeiteter Kletterführer erstellt. Im vorliegenden Buch findet man jetzt Informationen zu 2.150 Aufstiegsbeschreibungen an 130 Kletterzielen.  Der Kletterführer Zittauer Gebirge ist in drei Teilgebiete aufgeteilt. Weißbachtal Oybin Jonsdorf Alle Objekte sind auf Gebietskarten, teilweise auch auf Lageplänen dargestellt. Zu jedem Gipfel oder Massiv gibt es eine Anstiegsskizze, wobei etwas unübersichtliche Wände auch mittels Topo-Skizzen dargestellt werden. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden im Gelände ausliegende oder im Jonsdorfer Archiv gelagerte Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle der Zittauer Fachkommission, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen.Sämtliche der beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft.   Im neuen Kletterführer finden eine Reihe an Piktogrammen Verwendung, die den Nutzer auf wichtige Gegebenheiten zum jeweiligen Kletterfelsen hinweisen: schnell abtrocknender Fels, kinderfreundliches Gelände, häufig feucht, historische Infos sowie Hinweise zu Sperrzeiten. Nicht nur dass die Geschichte des Kletterns bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, so ist es immer noch nahezu unbekannt, dass man hier auch den ersten Aufstieg der Schwierigkeit X der sächsischen Skala meisterte. Dies und viele weitere wichtige Daten findet der geschichtlich interessierte Bergfreund in einem mehrseitigen Teil.Parallel dazu wird der Kletterführer mittels einer großen Anzahl an historischen und aktuellen Fotos illustriert. Der neue Kletterführer erhielt das Gütesiegel für naturverträgliches Klettern des Deutschen Alpenvereins, der IG Klettern und der Naturfreunde Deutschlands.Im Zittauer Gebirge Klettern? Mit diesem Buch findet jeder Kletterfreund seine Wege.Alle Kletterziele sind schnell erreichbar, da das Klettergebiet nicht so groß ist.Ein Klettergebiet für Genusskletterer.Umfang: 268 SeitenISBN: 978-3-937537-84-9

24,90 € *
Reiseführer Lausitz
von André MicklitzaUnterwegs zwischen Spreewald und Zittauer GebirgeDieser Reiseführer stellt alle Regionen der Lausitz zwischen Spreewald und Zittauer Gebirge ausführlich vor und bezieht auch die historisch dazu gehörigen Gebiete in Polen und Tschechien ein. Kulturtouristen, Naturliebhaber und Aktivurlauber finden viele Anregungen für den Besuch einer Region, die trotz ihrer Vielfalt und Attraktivität bislang weitgehend vom Massentourismus unberührt ist.  Lohnende Ziele für einen Kurztrip wie für einen längeren Aufenthalt finden sich in der Lausitz in großer Auswahl: herrliche Wälder im Bergland, die geheimnisvolle Fließlandschaft des Spreewaldes, naturnahe Heide- und Teichgebiete, Pücklers Gartenkunstwerke, die vielen Seen aus den einstigen Braunkohletagebauen, Kletterfelsen im Gebirge. Dazu kommen nicht zuletzt prächtige Städte wie Bautzen und Görlitz mit hunderten von Baudenkmälern, Schlösser und Klöster, Freilichtmuseen und Schmalspurbahnen. Die Lausitz ist ein ideales Urlaubs- und Ausflugsziel für Familien wie Kulturinteressierte, Wanderer, Radler und Kanuten. Dieser Reiseführer gibt allen Gruppen aktuelle und umfassende Hinweise und Tipps.Alle Regionen und alle Sehenswürdigkeiten in der LausitzHintergrundinformationen zu Geschichte und Gesellschaft, Kunst und KulturZahlreiche Vorschläge für Wanderer, Radfahrer und WassersportlerUmfassende reispraktische HinweiseExtra-Kapitel zur polnischen und böhmischen Lausitz360 Seiten mit mehr als 180 Farbfotos, 20 Stadtpläne und Übersichtskarten, KlappkartenFormat: 12,5 x 19 cm7. aktualisierte Auflage 2022ISBN: 978-3-89794-587-6

16,95 € *
Wanderkarte Lausitzer Seenland
Radwege und Wanderwege rund um die Lausitzer SeenDiese Wanderkarte und Radkarte umfasst das Gebiet des Lausitzer Seenlandes mit den Ortschaften Spremberg, Senftenberg, Hoyerswerda und Boxberg. Sie beinhaltet alle markierten Wanderwege als auch Radwege mit deren Kennzeichnung. Weiterhin sind die See-Rundkurse mit Kilometrierung besonders hervorgehoben. Die derzeitigen Sperrflächen sind gekennzeichnet. Ebenso sind der aktuelle und der zukünftige Wasserstand der zukünftigen Seen erkennbar. Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht.Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer Informationen zu den einzelnen Seen und deren Sehenswürdigkeiten. Knotenpunktwegweisung (derzeit nur in Brandenburg):Mit Hilfe der Knotenpunkt- Wegweisung fällt die Orientierung leicht. In der Örtlichkeit steht oben auf jedem Radwegweiser eine gut sichtbare Zahl auf rotem Untergrund - die Knotennummer. Diese Zahl verrät dem Radfahrer, an welchem Knotenpunkt er sich befindet. Alle Punkte sind zudem auf einer Übersichtskarte eingezeichnet, die sich ebenfalls am Schild befindet. Unter den Zielangaben befinden sich kleine Einschübe mit den umliegenden Knotennummern. So kann man anhand der Karten und Infotafeln schnell seine individuelle Tour planen und radelt dann gemütlich „nach Zahlen“ von Knoten zu Knoten.Diese Knotennummern sind in dieser Karte dargestellt.Der GPS-Hinweis auf dem Kartentitel bedeutet, dass diese Karte mit einem UTM-Gitter ausgestattet ist. Dieses Gitter hilft Ihnen bei der genauen Standortbestimmung mittels eines GPS-Geräts. (UTM-Koordinaten der Zone 33, WGS84)ISBN: 978-3-86843-021-9

6,90 € *
Wanderkarte Oberlausitzer Heide - Teichlandschaft - Blatt 1
Krabatregion / Kamenz, Hoyerswerda - Neißeland / Weißwasser, Bad Muskau Umfasst das Gebiet der KRABAT-Region mit den Ortschaften Hoyerswerda, Kamenz, Wittichenau, Schwarzkollm, Bernsdorf, Panschwitz-Kuckau, Crostwitz, Räckelwitz, Ralbitz-Rosenthal und Königswartha sowie die nördliche Region des Neißelandes um Weißwasser mit Bad Muskau.Beinhaltet alle markierten Wanderer als auch Radwege mit deren Kennzeichnung.Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht.Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie eine Beschreibung zu den Radrouten. Der GPS-Hinweis auf dem Kartentitel bedeutet, dass diese Karte mit einem UTM-Gitter ausgestattet ist. Dieses Gitter hilft Ihnen bei der genauen Standortbestimmung mittels eines GPS-Geräts. (UTM-Koordinaten der Zone 33, WGS84)ISBN: 978-3-86843-022-6

6,50 € *
Wanderkarte Schirgiswalde - Kirschau und Umgebung
... Valtenberg, Czorneboh, Bieleboh Die Wanderkarte umfasst das Gebiet des Biosphärenreservates mit den Ortschaften Hoyerswerda, Boxberg, Rietschen, Niesky, Bautzen, Weißenberg, Neschwitz, Königswartha und Malschwitz. Weiterhin sind dargestellt die Talsperre Bautzen, der Olbasee, die Talsperre Niesky, der Bärwalder See, der Erlichthof, der Lausitzer Findlingspark, der Dreiweiberner See und die Energiefabrik Knappenrode.Die Wanderkarte beinhaltet alle markierten Wanderwege als auch Radwege mit deren Kennzeichnung. Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht. Speziell für das Biosphärenreservat sind die Schutzzonen, die Infotafeln sowie Infostellen und Beobachtungsmöglichkeiten gekennzeichnet.Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie eine Beschreibung zu den Naturerlebnispfaden. Biosphärenreservat Talsperren Bautzen und Niesky, Bärwalder See, Lausitzer Findlingspark Der GPS-Hinweis auf dem Kartentitel bedeutet, dass diese Karte mit einem UTM-Gitter ausgestattet ist. Dieses Gitter hilft Ihnen bei der genauen Standortbestimmung mittels eines GPS-Geräts. (UTM-Koordinaten der Zone 33, WGS84)ISBN: 978-3-86843-027-1

6,50 € *