Postkarten & Tassen hergestellt in Sachsen
Versandkostenfrei ab 49 €/mit Buch ab 23 €

Kletterführer Zittauer Gebirge

24,90 € *

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: bu-be7849
Produktinformationen "Kletterführer Zittauer Gebirge"

Klettern im Weißbachtal - Oybin - Jonsdorf

von Michael Bellmann und Jacob Trültzsch

Vor über 140 Jahren begann die klettersportliche Entwicklung in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands. In der jüngeren Vergangenheit wurden im Zittauer Gebirge mehrere Gipfel für den Klettersport freigegeben, weshalb ein überarbeiteter Kletterführer langsam überfällig war. Im vorliegenden Buch findet man jetzt Informationen zu 2.150 Aufstiegsbeschreibungen an 130 Kletterzielen.

 Der Kletterführer Zittauer Gebirge ist in drei Teilgebiete aufgeteilt.

  • Weißbachtal
  • Oybin
  • Jonsdorf

Alle Objekte sind auf Gebietskarten, teilweise auch auf Lageplänen dargestellt. Zu jedem Gipfel oder Massiv gibt es eine Anstiegsskizze, wobei etwas unübersichtliche Wände auch mittels Topo-Skizzen dargestellt werden.

Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden im Gelände ausliegende oder im Jonsdorfer Archiv gelagerte Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle der Zittauer Fachkommission, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen.

Sämtliche der beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft.  

Im neuen Kletterführer finden eine Reihe an Piktogrammen Verwendung, die den Nutzer auf wichtige Gegebenheiten zum jeweiligen Kletterfelsen hinweisen: schnell abtrocknender Fels, kinderfreundliches Gelände, häufig feucht, historische Infos sowie Hinweise zu Sperrzeiten.

Nicht nur dass die Geschichte des Kletterns bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, so ist es immer noch nahezu unbekannt, dass man hier auch den ersten Aufstieg der Schwierigkeit X der sächsischen Skala meisterte. Dies und viele weitere wichtige Daten findet der geschichtlich interessierte Bergfreund in einem mehrseitigen Teil.

Parallel dazu wird der Kletterführer mittels einer großen Anzahl an historischen und aktuellen Fotos illustriert.

Der neue Kletterführer erhielt das Gütesiegel für naturverträgliches Klettern des Deutschen Alpenvereins, der IG Klettern und der Naturfreunde Deutschlands.

  • Im Zittauer Gebirge Klettern? Mit diesem Buch findet jeder Kletterfreund seine Wege.
  • Alle Kletterziele sind schnell erreichbar, da das Klettergebiet nicht so groß ist.
  • Ein Klettergebiet für Genusskletterer.

  • Umfang: 268 Seiten
  • ISBN: 978-3-937537-84-9

Format: 14,8 x 21,0 cm - A5
Region: Lausitz/Oberlausitz, Sachsen
Bindung: Paperback
Herausgeber: Heimatbuchverlag Michael Bellmann

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Andere Produkte für Kletterer

Der Klettersteigführer Böhmische Schweiz
Die 95 schönsten Steiganlagen in der Böhmischen Schweiz von Michael Bellmann Das Elbsandsteingebirge ist nicht nur eine aus bizarren Felsen und tiefen Schluchten geformte Landschaft, es ist auch ein Gebirge der Steiganlagen. Freunde dieser Klettersteige und Stiegen bietet sich ein umfangreiches Betätigungsfeld mit Steiganlagen mit unterschiedlichster Schwierigkeitseinstufung. Nach dem großen Erfolg des Klettersteigführers für die Sächsische Schweiz, war es eine logische Konsequenz, einen vergleichbaren Führer für die benachbarte Gebirgsregion dem Steiganlagenfreund anzubieten. Es werden die 95 schönsten, spannendsten sowie abenteuerlichsten Steiganlagen der Böhmischen Schweiz sowie des nördlichen Teiles des Böhmischen Mittelgebirges beschrieben, die allesamt ohne Probleme, eine gewisse Trittsicherheit oder Klettergeschick vorausgesetzt, begangen werden können bzw. nicht gesperrt sind. Sämtliche Klettersteige, Stiegen und Steige dieses Klettersteigführers werden vollständig mit Anfahrtsmöglichkeit (Auto oder öffentliche Verkehrsmittel), Schwierigkeitsangaben, Aufstiegslänge sowie Naturschutz- und Sicherheitshinweisen beschrieben. Leicht verständliche Piktogramme, übersichtliches Kartenmaterial sowie eine eigens für diesen Klettersteigführer entwickelte Schwierigkeits-Skala informieren eingehend zu jeder der 95 angeführten Steiganlagen.   Ein besonderes Merkmal des Klettersteigführers sind die zahlreichen Hintergrundinformationen, die vor allem Wissen zum Bau der Steiganlagen und der häufig unklaren Namensgebung vermitteln.Der Klettersteigführer bietet für alle Altersgruppen Informationen zur Freizeitbetätigung im Gebirge, da er über sehr einfache Steiganlagen, die auch für Kinder geeignet sind, und schwierigere Stiegen informiert. So findet man neben dem bequemen Bürgermeister-Luft-Weg am Hohen Schneeberg und dem Pelagiensteig zum Prebischtor auch rassige Aufstiege zur Felsenburg Falkenstein, die bereits ein hohes Maß an klettertechnischem Geschick verlangen. Aber auch die Enge Stiege an der Balzhütte, der Felsensteig bei Khaa sowie die wildromantischen Steige in der Laubenschlucht bei Tetschen bieten zahlreiche Erlebnismöglichkeiten. Vorgestellte Steiganlagen (Beispiele)Steige im Südwesten Tyssaer Wände Bürgermeister-Luft-Weg  Steige bei Tetschen Schäferwand (17 Klettersteige) Teufelsschlucht-Weg Felsensteig Rotberg Steige am Quaderberg Leopold-Strnad-Steig Ecce-Homo-Weg Bäckenloch Samielsteig Steige bei Herrnskretschen Elisalexfelsen Pelagiensteig Karlshaus Steige bei Dittersbach Fürsten-Steig Treppenstein Rudolfstein Sieben Zwerge Stiegen an der Balzhütte Enge Stiege Kinsky-Jägersteig Steige bei Khaa Felsensteig ZeidlerburgSteige bei Böhmisch-KamnitzBrandfelsenWüstes SchlossSteige zwischen Tetschen und AussigEinsiedelei (11 Klettersteige)Aussig/Ústí nad Labem (9 Klettersteige) Umfang: 168 Seiten3. erweiterte AuflageISBN: 978-3-937537-43-6

14,90 € *
Der Kletterführer Lausitzer Gebirge / Lužické hory - Ostteil
von Michael BellmannZwischen Kaisergrund / Císařské údolí und Jeschken / Ještěd  Der Kletterführer Lausitzer Gebirge enthält Informationen zu 1.563 Aufstiegsbeschreibungen an 209 Kletterzielen in einer der schönsten Bergregionen des nordböhmischen Raumes. Seit ca. 130 Jahren begann die klettersportliche Entwicklung in einer der schönsten Bergregionen der nordböhmischen Region. Seitdem werden immerzu weitere Kletterfelsen erschlossen. Deshalb wurde der Kletterführer Lausitzer Gebirge aktualisiert.Zu den einzelnen Klettergebieten im nördlichen Böhmen zählen die Felsen im östlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges/České středohoří, Lausitzer Gebirges/Lužické hory und Jeschkengebirges/Ještěd. Seit dem Erscheinen des letzten Kletterführers für das Lausitzer Gebirge/Lužické hory im Jahr 2003 hat sich die Anzahl an Kletterfelsen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesen Gebieten derart erhöht, dass nun ein mehrbändiges Werk dem Bergfreund vorgestellt wird. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden ausliegende Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle tschechischer Gebietsbetreuer, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen. Alle beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft.Es werden auch dieses Mal Kletterziele aus Nichtsandstein vorgestellt. Im Band "Ostteil" betrifft dies insbesondere die Felsen des Jeschkengebirges/Ještěd, welche in der jüngeren Vergangenheit von den tschechischen Bergfreunden in wunderbarer Weise mit neuen Bohrhaken, Abseilringen und Gipfelbüchern eingerichtet wurden. Vor allem Bergfreunde mittlerer Schwierigkeitsgrade werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Aber auch Sportfreunde höherer Schwierigkeitseinstufungen finden im überarbeiteten Kletterführer zahlreiche Ziele, wie die Mathauschwand, der Fellerkofel, die Oberwegsteine und die Rabensteine, die auch Aufstiege bis zum 10. Grad der sächsischen/böhmischen Schwierigkeitsskala bereithalten. An der Mathauschwand sind die Aufstiege zudem in bester Sportklettermanier mit zahlreichen Bohrhaken eingerichtet. Einzelne Kletterfelsen oder Felsgruppen, die über eine Mehrzahl von Aufstiegen verfügen, werden zur besseren Orientierung auf sogenannten Anstiegsskizzen (Vogelperspektive) und Topo-Skizzen (Seifenansicht) dargestellt. Neben den Felsnamen findet jeder Kletterfreund im Buch Piktogramme, die wichtige Informationen zu Eigenschaften des jeweiligen Felsens in kurzer und leicht verständlicher Form aufzeigen. Vorgestellte Gebiete im KletterführerJeschken / Ještěd Böschinger Kamm bei Liebenau/Bezděčínský hřeben u Hodkovic Jeschkengebirge/Ještědský hřbet Lausitzer Gebirge / Lužické hory Kriesdorfer Rabensteine/Vajoletky (Skály u Křižan) Gebiet von Johnsdorf/Janovice v Podještědí Gebiet von Pankratz/Skály u Jítravy Gebiet von Ringelshain/Skály u Rynoltic Gebiet von Paß - Oberwegsteine/Horní skály - Obrvégry Rabensteine/Krkavčí skály Kaisergrund/Císařské údolí Weißbachtal/Údolí Bílého potoka Umfang: 140 SeitenISBN 978-3-937537-85-6

15,90 € *
Emailletasse "Mir reichts - ich geh klettern" (Mann)
Die Emailletasse Klettern - für ganze Kerle am FelsPassendes Motiv: Eine passende Camping- und Outdoortasse für Kletterer und Bergsteiger, die am liebsten jeden Tag einen Gipfel erklimmen möchten. Sie kann aber auch Motivation für Kletteranfänger sein. Kleine Auszeit: Diese stylische Emailletasse mit Rundum-Druck bringt täglich Vorfreude auf das nächste Wochenende mit den Freunden in einer beeindruckenden Felsenlandschaft. Heißer Kaffee, Tee oder erfrischende Kaltgetränke – genieße die kleine Auszeit vom Alltagsstress. Perfektes Geschenk: Diese Tasse mit Text und Grafik im Rund-um-Druck ist ein schönes Geschenk für alle, die gerne klettern gehen und viele Felsgipfel erobern möchten.Emailletassen im Vintage-Style: Eine Tasse wie aus der guten alten Zeit - ideal für eure Lagerfeuerromantik. Die leichte handliche Emaille-Tasse ist hervorragend zum Trekken oder Campen in der Natur geeignet und ein Hingucker an eurem Rucksack. Sie ist stoßfest, bruchfest und dank der hygienischen Emaille-Oberfläche spielend leicht zu reinigen. Ein unverwüstlicher Begleiter für unterwegs. Leichte Unregelmäßigkeiten, die durch den Herstellungsprozess entstehen sind charakteristisch für Emailletassen. Diese äußern sich in Form von leichten Schwellungen und Dellen oder kleinen schwarzen Punkte auf der Oberfläche der Tasse und am Henkel. Diese erhöhen den Retro-Look der Tassen und stellen keinen Reklamationsgrund dar.Unser Tipp: Diese Tasse passt perfekt zu einem Kletterführer oder einer Wanderkarte, auf der auch Klettergipfel eingezeichnet sind. Ein schönes Geschenk zum Männertag oder ein Klettergeschenk für einen Freund.Wichtige Details: Fassungsvermögen ca. 300 ml Höhe: 8 cm Durchmesser: 8 cm Reinigung: Handwäsche  Material: Emaille Alle Tassen werden von uns liebevoll gestaltet und hier bei uns in der Sächsischen Schweiz in Handarbeit bedruckt, geringfügige Abweichungen in Farbe und Stand der Motive sind deshalb von Tasse zu Tasse möglich.

16,95 € *
Der Klettersteigführer Sachsen
von Michael BellmannDer Klettersteigführer für Mitteldeutschland, Franken und Böhmen mit Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt  Sachsen gilt heute als nördlichstes Klettersteiggebiet Deutschlands, wobei man auch in den benachbarten Ländern viele Steiganlagen findet. Dieser Klettersteigführer beinhaltet 4 sächsische Teilgebiete: Wolkensteiner Schweiz im Erzgebirge Dresden und Freital Sächsische Schweiz Zittauer Gebirge Weitere Hauptgebiete sind Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Franken und Böhmen mit ausführlichen Beschreibungen zu den dort befindlichen Steiganlagen.Alle Klettersteige und ausgewählte Stiegen dieser Gebiete werden mit Anfahrtsmöglichkeiten, Schwierigkeitsangaben, Aufstiegslänge und Naturschutzhinweisen beschrieben. Verschiedene Piktogramme, übersichtliches Kartenmaterial und besondere Toposkizzen erleichtern die Planung und das Verständnis jeder Steiganlage. Dies ist besonders an den hunderte Meter langen Klettersteigen der Hersbrucker Schweiz hilfreich. Der Klettersteigführer für Sachsen enthält zahlreiche Hintergrundinformationen zum Bau der Steiganlagen und der Geschichte der Namensgebung. Da die Schwierigkeitsgrade von sehr einfach bis extrem schwierig reichen, gibt es sowohl für Kinder als auch für Extremkletterer unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur. Leichte Stiegen findet man vor allem bei Dresden, in der Sächsischen Schweiz und in der Hersbrucker Schweiz. Der schwerste Klettersteig Deutschlands, die Sachsenstiege im Plauenschen Grund, wird ebenfalls beschrieben. Beschriebene Steiganlagen: Westerzgebirge/Wolkensteiner Schweiz: Walther-Keiderling-Klettersteig • Arist • Gratweg • Yeti • Bergweg • GipfelwegDresden und Freital: Kurt und Georg Löwinger-Steig • SachsenstiegeSächsische Schweiz: Ochelstiege • Zwillingsstiege • Häntzschelstiege • Kinder-Kletersteig am Lorelei-FelsOderwitzer Spitzberg: Riesenboulder • ApollofalterZittauer Gebirge: Robertfelsen-Steig • Alpiner Grat • NonnensteigBrandenburg: Braschelstein • Kletterfels GiraffeSachsen-Anhalt: Krosigker KlettersteigThüringen: Ernst-Hartwig-KlettersteigFranken: Kemitzenstein-Klettersteig • Eibengrat • Plecher Wand • Norissteig • Höhenglücksteig • Kinder-Klettersteig "Via Ferrata Bambini" • Kinder-Klettersteig "Via Ferrata Piccoli" • Hackelstein-KlettersteigBöhmen: Schäferwand/Decin • Schlaner Berg/Prag • Wassertor/IserUmfang: 160 SeitenISBN 978-3-937537-41-2

12,90 € *
Postkarte Bergsteiger im Nebel
DIE WELT GEHÖRT DEM, DER SIE GENIESST.Eine Spruchkarte für Bergsteiger, Wanderer und Abenteuerlustige.Postkarte 10,5 x 14,8 cm

1,20 € *
Tipp
Der Klettersteigführer Sächsische Schweiz - Band 1
Klettersteigführer für die Klettersteige und Stiegen in der Sächsischen Schweizvon Michael BellmannDie 101 schönsten Steiganlagen der Sächsischen Schweiz werden in diesem Klettersteigführer ausführlich beschrieben. Sie können allesamt ohne Probleme begangen werden. Alle Klettersteige, Stiegen und Steige werden mit Anfahrtsmöglichkeiten, Schwierigkeitsangaben, Aufstiegslänge und Naturschutzhinweisen beschrieben. Verschiedene Piktogramme, übersichtliches Kartenmaterial und eine Schwierigkeits-Skala erleichtern die Planung und das Verständnis jeder Steiganlage.  Der Klettersteigführer enthält zahlreiche Hintergrundinformationen zum Bau der Steiganlagen und der Geschichte der Namensgebung. Da die Schwierigkeitsgrade von sehr einfach bis schwierig reichen, gibt es sowohl für Kinder als auch für erfahrene Kletterer unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur. So gibt es den leichten Burglehnpfad bei Pirna, als auch die rassige Rahm-Hanke, die doch klettertechnisches Geschick voraussetzt. Ebenso werden die uralten Stiegen im Felskessel bei Schmilka und die berühmte Häntzschelstiege beschrieben. Beispiele von Steiganlagen im Klettersteigführer: Steige zwischen Schandau und Großem Zschand: Dorfbachklamm • Steinbrechersteig • Felsenburg Arnstein • Felsenburg WintersteinStiegen bei Hinterhermsdorf: Kinder-Klettersteig (Lorelei-Fels) • Hermannseck (leicht/schwer)Stiegen in den Schrammsteinen: Wildschützensteig • Jägersteig • Mittelwinkel Umfang: 176 SeitenISBN: 978-3-937537-42-9

12,90 € *
Der Klettersteigführer - Rund um Dresden
Klettersteigführer für die Klettersteige, Steige und Stiegen rund um Dresdenvon Michael Bellmann Der Klettersteigführer beschreibt die 77 schönsten, spannendsten und abenteuerlichsten Steiganlagen in der Umgebung Dresdens, die alle leicht begehbar sind. Es ist nur eine gewisse Trittsicherheit oder etwas Klettergeschick nötig. Alle Klettersteige, Stiegen und Steige werden mit Anfahrtsmöglichkeiten, Schwierigkeitsangaben, Aufstiegslänge und Naturschutzhinweisen beschrieben. Verschiedene Piktogramme, übersichtliches Kartenmaterial und eine Schwierigkeits-Skala erleichtern die Planung und das Verständnis jeder Steiganlage.  Der Klettersteigführer enthält zahlreiche Hintergrundinformationen zum Bau der Steiganlagen und der Geschichte der Namensgebung. Da die Schwierigkeitsgrade von sehr einfach bis schwierig reichen, gibt es sowohl für Kinder als auch für erfahrene Kletterer unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur. So findet man neben bequemen Weinbergtreppen bei Meißen und Radebeul, auch rassige Klettersteige im Plauenschen Grund, die höheres klettertechnisches Geschick voraussetzen. Viele der beschriebenen Steige sind auch für Wanderungen mit Kindern geeignet. Sie sind besonders mit dem Piktogramm "Zwerg" gekennzeichnet. Beispiele von beschriebenen Steiganlagen: Radebeul: Wettinhöhe • Steinrücken • Friedensburg • Rieselgrundsteig • Eggersweg • Jägerberg-Steige • Haideberg Steige bei Loschwitz: Lingnerschloss-Treppen • Stechgrund-Steige • Aufstieg nach Kamerun • Stufenweg Steige bei Tharandt: Johanneshöhe • Bellmanns-Los-Weg • Stille Liebe • KatzentreppeUmfang: 128 SeitenISBN: 978-3-937537-07-8

11,50 € *