Postkarten | Wandertassen eigene Produktion
Versandkostenfrei ab 60 € / Bücher ab 26 €

Rother Wanderführer Böhmische Schweiz | Böhmisches Mittelgebirge

16,90 € *

Sofort versandfertig. Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: bu-ro6899
Produktinformationen "Rother Wanderführer Böhmische Schweiz | Böhmisches Mittelgebirge"

von Kaj Kinzel

Wild und ursprünglich ist die Natur in der Böhmischen Schweiz. Die Urlaubsregion liegt im tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges und umfasst auch den nördlichsten Nationalpark von Tschechien. Die tiefen Sandsteinschluchten und die hoch aufragenden, sonnigen Felsriffe inmitten einsamer Wälder sind wahre Naturphänomene. Der Rother Wanderführer »Böhmische Schweiz und Böhmisches Mittelgebirge« führt mit 50 Wanderungen in diese Sandsteinwildnis und zu den nordböhmischen Vulkanbergen. Sämtliche Touren sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Die berühmtesten Aushängeschilder sind wohl das gigantische Prebischtor und die Edmundsklamm, außerdem der Marienfels, dessen Spitze ein kleiner Pavillon ziert. Stille, verwunschene Pfade führen zum Elbe-Canyon und auf die Tafelberge. Landschaftliche Wahrzeichen des Böhmischen Mittelgebirges sind die Porta Bohemica, die doppeltürmige Hasenburg und die hoch über der Elbe thronende Burg Schreckenstein. Sie inspirierten bereits die Maler der Romantik. Auch der von Goethe bestiegene Borschen, der kegelförmige Milleschauer und die einzigartigen Steppenberge im Westen sind in der Tourenauswahl enthalten, ebenso wie beschauliche Wanderungen durch Obsthaine und Blumenwiesen, zu mittelalterlichen Burgruinen und luftigen Aussichtstürmen.

Zuverlässige Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile erleichtern die Orientierung. GPS-Tracks stehen zum Download bereit. Hinweise zu Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und interessanten Naturphänomenen runden den Wanderführer ab.

Autor Kaj Kinzel kennt sich im Elbsandsteingebirge und im Böhmischen Mittelgebirge bestens aus, denn schon seit frühester Kindheit wandert er in diesen wundervollen Gebirgen. Über 20 Jahre war er als Aktivreiseveranstalter und Wanderleiter auf beiden Seiten der deutsch-tschechischen Grenze unterwegs.

  • 55 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000, 55 Höhenprofile
  • 2 Übersichtskarten
  • 55 Touren mit GPS-Tracks - zum Download
  • 224 Seiten mit 150 Farbabbildungen
  • Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten
  • 2. aktualisierte Auflage 2023

Interessen: Wandern
Region: Böhmen/Tschechien
Bindung: Paperback
Herausgeber: Bergverlag Rother

Produkte die Sie auch interessieren könnten

Der Kletterführer Rájec - Raiza | Böhmische Schweiz
von Michael BellmannEin Kletterführer (Horolezecký průvodce) für die Böhmische Schweiz (westlicher Teil) Rund 115 Jahre liegt es zurück, dass die klettersportliche Entwicklung des westlichsten Klettergebietes der Böhmischen Schweiz begann. Seit dieser Zeit ist eine ständige Zunahme von erschlossenen Kletterfelsen zu verzeichnen, so dass eine neuerliche Überarbeitung der einzelnen Klettergebiete und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Kletterführers längst überfällig wurde. In diesem Band findet man jetzt Informationen zu 1.740 Aufstiegsbeschreibungen an 165 Kletterzielen. Der komplett farbig gestaltete Kletterführer bietet zahlreiche Neuerungen: alle Kletterfelsen werden mittels Anstiegsskizzen dargestellt, einige auch mit Topo-Skizzen. Zudem wird diesmal eindeutig zwischen den sächsischen und tschechischen Schwierigkeitsskalen unterschieden. Hilfreich sind zudem die Piktogramme, welche die Charakeristiken einzelner Felsen beschreiben.Vorgestellte Sektoren bei Rájec - Raiza  Baumfalkenwände/Ostříží stěny Raizaer Täler/ Rájecké údolí Vogelwände/ Ptačí stěnyUmfang: 188 SeitenFormat: A5ISBN: 978-3-937537-89-4 

29,90 € *
Tipp
Kletterführer Zittauer Gebirge - Neuauflage erscheint 2024
Klettern im Weißbachtal - Oybin - Jonsdorf von Michael Bellmann und Jacob Trültzsch Vor über 140 Jahren begann die klettersportliche Entwicklung in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands. In der jüngeren Vergangenheit wurden im Zittauer Gebirge mehrere Gipfel für den Klettersport freigegeben. Deshalb wurde ein neuer überarbeiteter Kletterführer erstellt. Im vorliegenden Buch findet man jetzt Informationen zu 2.150 Aufstiegsbeschreibungen an 130 Kletterzielen.  Der Kletterführer Zittauer Gebirge ist in drei Teilgebiete aufgeteilt. Weißbachtal Oybin Jonsdorf Alle Objekte sind auf Gebietskarten, teilweise auch auf Lageplänen dargestellt. Zu jedem Gipfel oder Massiv gibt es eine Anstiegsskizze, wobei etwas unübersichtliche Wände auch mittels Topo-Skizzen dargestellt werden. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden im Gelände ausliegende oder im Jonsdorfer Archiv gelagerte Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle der Zittauer Fachkommission, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen.Sämtliche der beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft.   Im neuen Kletterführer finden eine Reihe an Piktogrammen Verwendung, die den Nutzer auf wichtige Gegebenheiten zum jeweiligen Kletterfelsen hinweisen: schnell abtrocknender Fels, kinderfreundliches Gelände, häufig feucht, historische Infos sowie Hinweise zu Sperrzeiten. Nicht nur dass die Geschichte des Kletterns bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht, so ist es immer noch nahezu unbekannt, dass man hier auch den ersten Aufstieg der Schwierigkeit X der sächsischen Skala meisterte. Dies und viele weitere wichtige Daten findet der geschichtlich interessierte Bergfreund in einem mehrseitigen Teil.Parallel dazu wird der Kletterführer mittels einer großen Anzahl an historischen und aktuellen Fotos illustriert. Der neue Kletterführer erhielt das Gütesiegel für naturverträgliches Klettern des Deutschen Alpenvereins, der IG Klettern und der Naturfreunde Deutschlands.Im Zittauer Gebirge Klettern? Mit diesem Buch findet jeder Kletterfreund seine Wege.Alle Kletterziele sind schnell erreichbar, da das Klettergebiet nicht so groß ist.Ein Klettergebiet für Genusskletterer.Umfang: 268 SeitenISBN: 978-3-937537-84-9

24,90 € *
Der Kletterführer Lausitzer Gebirge / Lužické hory - Ostteil
Neue Auflage ist in Arbeit!von Michael BellmannZwischen Kaisergrund / Císařské údolí und Jeschken / Ještěd  Der Kletterführer Lausitzer Gebirge enthält Informationen zu 1.563 Aufstiegsbeschreibungen an 209 Kletterzielen in einer der schönsten Bergregionen des nordböhmischen Raumes. Seit ca. 130 Jahren begann die klettersportliche Entwicklung in einer der schönsten Bergregionen der nordböhmischen Region. Seitdem werden immerzu weitere Kletterfelsen erschlossen. Deshalb wurde der Kletterführer Lausitzer Gebirge aktualisiert.Zu den einzelnen Klettergebieten im nördlichen Böhmen zählen die Felsen im östlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges/České středohoří, Lausitzer Gebirges/Lužické hory und Jeschkengebirges/Ještěd. Seit dem Erscheinen des letzten Kletterführers für das Lausitzer Gebirge/Lužické hory im Jahr 2003 hat sich die Anzahl an Kletterfelsen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesen Gebieten derart erhöht, dass nun ein mehrbändiges Werk dem Bergfreund vorgestellt wird. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden ausliegende Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle tschechischer Gebietsbetreuer, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen. Alle beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft.Es werden auch dieses Mal Kletterziele aus Nichtsandstein vorgestellt. Im Band "Ostteil" betrifft dies insbesondere die Felsen des Jeschkengebirges/Ještěd, welche in der jüngeren Vergangenheit von den tschechischen Bergfreunden in wunderbarer Weise mit neuen Bohrhaken, Abseilringen und Gipfelbüchern eingerichtet wurden. Vor allem Bergfreunde mittlerer Schwierigkeitsgrade werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Aber auch Sportfreunde höherer Schwierigkeitseinstufungen finden im überarbeiteten Kletterführer zahlreiche Ziele, wie die Mathauschwand, der Fellerkofel, die Oberwegsteine und die Rabensteine, die auch Aufstiege bis zum 10. Grad der sächsischen/böhmischen Schwierigkeitsskala bereithalten. An der Mathauschwand sind die Aufstiege zudem in bester Sportklettermanier mit zahlreichen Bohrhaken eingerichtet. Einzelne Kletterfelsen oder Felsgruppen, die über eine Mehrzahl von Aufstiegen verfügen, werden zur besseren Orientierung auf sogenannten Anstiegsskizzen (Vogelperspektive) und Topo-Skizzen (Seifenansicht) dargestellt. Neben den Felsnamen findet jeder Kletterfreund im Buch Piktogramme, die wichtige Informationen zu Eigenschaften des jeweiligen Felsens in kurzer und leicht verständlicher Form aufzeigen. Vorgestellte Gebiete im KletterführerJeschken / Ještěd Böschinger Kamm bei Liebenau/Bezděčínský hřeben u Hodkovic Jeschkengebirge/Ještědský hřbet Lausitzer Gebirge / Lužické hory Kriesdorfer Rabensteine/Vajoletky (Skály u Křižan) Gebiet von Johnsdorf/Janovice v Podještědí Gebiet von Pankratz/Skály u Jítravy Gebiet von Ringelshain/Skály u Rynoltic Gebiet von Paß - Oberwegsteine/Horní skály - Obrvégry Rabensteine/Krkavčí skály Kaisergrund/Císařské údolí Weißbachtal/Údolí Bílého potoka Umfang: 140 SeitenISBN 978-3-937537-85-6

15,90 € *
Der Kletterführer Lausitzer Gebirge / Lužické hory - Westteil
von Michael Bellmann und Jacob TrülzschKletterwege im Böhmischen Mittelgebirge / České středohoří und Lausitzer Gebirge / Lužické hory   Rund 130 Jahre liegt es zurück, dass die klettersportliche Entwicklung in einer der schönsten Bergregionen des nordböhmischen Raumes begann. Seit dieser Zeit ist eine ständige Zunahme von erschlossenen Kletterfelsen zu verzeichnen, so dass eine neuerliche Überarbeitung der einzelnen Klettergebiete und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Kletterführers längst überfällig wurde. Im Band "Westteil" findet man jetzt Informationen zu rund 1.000 Aufstiegsbeschreibungen an 178 Kletterzielen.  Zu den einzelnen Klettergebieten im nördlichen Böhmen zählen die Felsen im östlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges/České středohoří, Lausitzer Gebirges/Lužické hory und Jeschkengebirges/Ještěd. Seit dem Erscheinen des letzten Führermaterials für das Lausitzer Gebirge/Lužické hory im Jahr 2003 hat sich die Anzahl an Kletterfelsen und Aufstiegsmöglichkeiten in diesen Gebieten derart erhöht, dass nun ein mehrbändiges Werk vorgestellt wird. Grundlage für den vorliegenden Kletterführer bilden ausliegende Gipfel- und Wandbücher, Erstbegehungsprotokolle tschechischer Gebietsbetreuer, im Internet verfügbare Datenbanken und die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen.Sämtliche der beschriebenen Kletterziele wurden von den Autoren aufgesucht und überprüft. Wie beim bereits 2003 erschienenen Kletterführer für das Nördliche Böhmen werden auch diesmal Kletterziele aus Nichtsandstein vorgestellt. Im "Westteil" betrifft dies insbesondere die Felsen an Chotovický vrch (Kottowitzer Berg), Ortel (Ortelssberg) und Slavíček (Slabitschken) welche in der jüngeren Vergangenheit von den tschechischen Kletterern mit neuen Bohrhaken, Abseilringen und Gipfelbüchern eingerichtet wurden. Vor allem Kletterer mittlerer werden hier voll auf ihre Kosten kommen.  Aber auch Freunde höherer Schwierigkeitseinstufungen finden im überarbeiteten Kletterführer zahlreiche Ziele. Zu nennen sind hierbei Česká skála (Tscheschkenstein), Chotovický vrch (Kottowitzer Berg), Čedičová skála (Draselstein) und Střelnice (Schießstand), die auch Aufstiege bis zum 10. Grad der sächsischen/böhmischen Schwierigkeitsskala bereithalten. Erstmals wird auch eine deutliche Unterscheidung zwischen Sächsischer Skala und JPK-Skala vorgenommen. Einzelne Kletterfelsen oder Felsgruppen, welche über eine größere Anzahl von Aufstiegen verfügen, werden zur besseren Orientierung auf sogenannten Anstiegsskizzen (Ansichts aus der „Vogelperspektive“) und Topo-Skizzen (Seitenansicht) dargestellt. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Bergfreund den neben dem Felsnamen angeführten Piktogrammen schenken. Diese geben weitere wichtige Informationen, die bei der Auswahl der zu besuchenden Felsen helfen sollen, in kurzer und leicht verständlicher Form wieder.Eine Neuerung im vorgestellten Kletterführer ist das Arbeiten mit QR-Codes. Mit deren Hilfe können eine Vielzahl an zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Klettergebieten wie Zufahrt, Parkplätze, Gestein oder Sperrzeiten über eine separate Website abgerufen werden. (www.bergsportnotiz.de)Vorgestellte Gebiete im KletterführerBöhmisches Mittelgebirge / České středohoří Tscheschkenstein / Česká skála Kottowitzer Berg / Chotovický vrch Lausitzer Gebirge / Lužické hory Felsen bei Haida / Skály u Nového Boru, Nový Bor Ortelsberg / Ortel Felsen bei Rodowitz / Skály u Radvance Felsen bei Bürgstein / Skály u Sloupu Felsen bei Schwoika / Skály u Svojkova Wellnitzer Felsen / Skály u VelenicUmfang: 160 SeitenISBN 978-3-937537-87-0

24,90 € *
Der Kletterführer Tiské stěny - Tyssaer Wände
von Michael BellmannEin Kletterführer (Horolezecký průvodce) für die berühmteste Felsenstadt der Böhmischen Schweiz Rund 115 Jahre liegt es zurück, dass die klettersportliche Entwicklung in der beliebten Felsenstadt der Böhmischen Schweiz begann. Seit dieser Zeit ist eine ständige Zunahme von erschlossenen Kletterfelsen zu verzeichnen, so dass eine neuerliche Überarbeitung der einzelnen Klettergebiete und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Kletterführers längst überfällig wurde. In diesem Band findet man jetzt Informationen zu 1.939 Aufstiegsbeschreibungen an 208 Kletterzielen. Der komplett farbig gestalltete Kletterführer bietet zahlreiche Neuerungen: alle Kletterfelsen werden mittels Anstiegsskizzen dargestellt, einige auch mit Topo-Skizzen. Zudem wird diesmal eindeutig zwischen den sächsischen und tschechischen Schwierigkeitsskalen unterschieden. Hilfreich sind zudem die Piktogramme, welche die Charakeristiken einzelner Felsen beschreiben.Vorgestellte Sektoren in Tiské stěny - Tyssaer Wände Kammwände/ Hřebenové stěny Kleine Tyssaer Wände/ Malé Tiské stěny Große Tyssaer Wände/ Velké Tiské stěny Türme hinter dem Weg/ Věže za cestou Bürschlitzer Wände/ Bürschlické stěnyUmfang: 216 SeitenFormat: A5ISBN: 978-3-937537-90-0 

29,90 € *
Wanderkarte Böhmische Schweiz - 1 : 40000
Schneeberg – Prebischtor – Hohenleipa – BalzhütteHandgezeichnete Detailkarte in transparenter SchutzhülleDiese Wanderkarte hilft bei der Planung Ihrer Wanderungen und der Orientierung in der schönen Böhmischen Schweiz.- Mit Trekkingpfad Forststeig ElbsandsteinFormat: 42 x 84 cm4. Auflage 2017ISBN: 978-3-910181-08-3

8,80 € *
Wanderkarte Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz
Wanderkarte Nationalparkregion Sächsische Schweiz - Böhmische Schweiz gesamtDiese Wanderkarte und zugleich Radwanderkarte umfasst das Gebiet der Sächsischen und Böhmischen Schweiz mit den Ortschaften Pirna, Stadt Wehlen, Hohnstein, Rathen, Bad Gottleuba-Berggießhübel, Rosenthal-Bielatal, Königstein, Bad Schandau, Sebnitz, Hinterhermsdorf, Schmilka, Reinhardtsdorf-Schöna, Dečin (Tetschen), Hřensko (Herrnskretschen), Jetřichovice (Dittersbach), Mezní Louka (Rainwiese), Ceská Kamenice (Böhmisch Kamnitz). Die Wanderregionen wie Bastei, Festung Königstein, Tyssaer Wände, Hoher Schneeberg, Sebnitztal, Kirnitzschtal, Schrammsteine, Affensteine, Zschand, Waldhusche, Edmundsklamm und Prebischtor werden abgebildet.Das Gelände wird durch Höhenlinien und Felsdarstellung wiedergegeben.Die Wanderkarte beinhaltet alle markierten Wanderwege u.a. den Malerweg, sowie den Forststeig als auch Radwege wie den Elberadweg mit deren Kennzeichnung.Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht.Der GPS-Hinweis auf dem Kartentitel bedeutet, dass diese Karte mit einem UTM-Gitter ausgestattet ist. Dieses Gitter hilft Ihnen bei der genauen Standortbestimmung mittels eines GPS-Geräts. (UTM-Koordinaten der Zone 33, WGS84)19. Auflage 2022ISBN: 978-3-86843-017-2

7,90 € *