✔ Schneller Versand
✔ Bestellungen mit Buch ab 22 Euro versandkostenfrei

Wandertouren für Langschläfer Sächsische Schweiz

14,99 € *

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: bu-br2700
Produktinformationen "Wandertouren für Langschläfer Sächsische Schweiz"

von Michael Kleemann

Erst ausschlafen, dann loswandern? - Warum nicht?

Im Wanderführer finden Sie die entspanntesten Touren für Langschläfer in der Sächsischen Schweiz, die man unter vier Stunden Gehzeit schafft. Mit ausführlichen Tourenbeschreibungen und individuellen Tipps, können Sie Entspannung und Bewegung leicht verbinden.

Der Wanderführer enthält die 30 besten Halbtagstouren im Elbsandsteingebirge und in die nahe gelegene Böhmische Schweiz. 
Ob Sie allein durch die Sächsische Schweiz wandern möchten oder mit Ihrer Familie und Kindern, dieses Buch enthält für jeden verschiedene Touren bereit.

Mit diesen entspannten Wandertouren lassen sich Naturerlebnisse ideal mit einem Ausflug in verschiedene Orte der Region verbinden. Sie erleben traumhafte Aussichten und eine spektakuläre Felslandschaft. Kleine Karten und wunderschöne Fotos ergänzen die Tourenbeschreibung. 

Mit GPS-Tracks zum Download

  • 128 Seiten mit ca. 120 Abbildungen
  • Neue, aktualisierte Auflage 2020
  • ISBN: 9783765482700

Interessen: Wandern
Region: Sachsen, Sächsische Schweiz
Bindung: Paperback
Herausgeber: Bruckmann Verlag

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Produkte die Sie auch interessieren könnten

Tipp
Der Klettersteigführer Sächsische Schweiz - Band 1
Klettersteigführer für die Klettersteige und Stiegen in der Sächsischen Schweizvon Michael BellmannDie 101 schönsten Steiganlagen der Sächsischen Schweiz werden in diesem Klettersteigführer ausführlich beschrieben. Sie können allesamt ohne Probleme begangen werden. Alle Klettersteige, Stiegen und Steige werden mit Anfahrtsmöglichkeiten, Schwierigkeitsangaben, Aufstiegslänge und Naturschutzhinweisen beschrieben. Verschiedene Piktogramme, übersichtliches Kartenmaterial und eine Schwierigkeits-Skala erleichtern die Planung und das Verständnis jeder Steiganlage.  Der Klettersteigführer enthält zahlreiche Hintergrundinformationen zum Bau der Steiganlagen und der Geschichte der Namensgebung. Da die Schwierigkeitsgrade von sehr einfach bis schwierig reichen, gibt es sowohl für Kinder als auch für erfahrene Kletterer unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur. So gibt es den leichten Burglehnpfad bei Pirna, als auch die rassige Rahm-Hanke, die doch klettertechnisches Geschick voraussetzt. Ebenso werden die uralten Stiegen im Felskessel bei Schmilka und die berühmte Häntzschelstiege beschrieben. Beispiele von Steiganlagen im Klettersteigführer: Steige zwischen Schandau und Großem Zschand: Dorfbachklamm • Steinbrechersteig • Felsenburg Arnstein • Felsenburg WintersteinStiegen bei Hinterhermsdorf: Kinder-Klettersteig (Lorelei-Fels) • Hermannseck (leicht/schwer)Stiegen in den Schrammsteinen: Wildschützensteig • Jägersteig • Mittelwinkel Umfang: 176 SeitenISBN: 978-3-937537-42-9

12,90 € *
Wanderkarte Sächsische Schweiz - 1 : 30000 auf HEKOSYN
Handgezeichnete Detailkarte der Sächsischen SchweizMaßstab 1:30000Diese Wanderkarte Sächsische Schweiz wurde auf HEKOSYN gedruckt und ist deshalb regenfest - hochfalzfest - strapazierfähig.Sie finden damit markierte Wanderwege, nichtmarkierte Hauptwanderwege, alle Wirtshäuser (aktualisiert), Klettergipfel, Höhlen, Quellen, Aussichtspunkte, Fels- und Geländedarstellung mit Höhenlinien und Schummerung.Die Karte hilft mit ihrer übersichtlichen Gestaltung bei der Planung Ihrer Wanderungen und der Orientierung in der schönen Sächsischen Schweiz.Neu bearbeitete Ausgabe von 2020ISBN: 978-3-910181-32-8

9,80 € *
Tipp
Wanderführer Wandern mit Kindern in der Sächsischen Schweiz
von Michael Bellmann und Daniela MüllerWanderungen mit Kindern in der Sächsischen SchweizDieser Wanderführer beschreibt insgesamt 36 Wandertouren in der Sächsischen Schweiz, die besonders mit Kindern geeignet sind. Ob Sie als Eltern mit Ihren Kindern wandern möchten oder als Großeltern einen besonderen Tag mit den Enkelkindern erleben möchten. Dieses Buch bietet genug Inspiration für viele schöne Erlebnisse.Im Wanderführer hat der kleine Igel "Schnuffel" interessante Geschichten zu erzählen und auch so manch spannendes Abenteuer kann mit ihm erlebt werden. Dazu zählen Besuche von alten Burgen, dunkler Höhlen, Felslabyrinthen luftiger Steiganlagen und informativen Waldspielplätzen in der Sächsischen Schweiz. Dieses Wanderbuch wurde speziell für Wanderungen und Ausflüge mit Kindern angelegt. Dabei wurde  besonders Wert auf leichte und sehr abwechslungsreiche Touren gelegt. Extra für diesen Wanderführer entwickelte Piktogramme erleichtern die Suche nach einer passenden Tour, je nach Altersgruppen (Kinderwagenalter, ab 3, 4 und 6 Jahren). Dazu gibt es Informationen zum Charakter der Tour, Anfahrtsmöglichkeiten ohne Auto und Einkehrmöglichkeiten. Besondere Hintergrundinformationen zu Land und Leuten werden im -Elternkompass- etwas eingehender erklärt. Die wichtigsten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten und Ausflugsziele (Frei- und Hallenbäder, Eisenbahnwelten, Feldbahnausstellung etc.) und ein umfangreiches Museenverzeichnis vervollständigen den Wanderführer. Alle Wandertouren mit Kindern im Buch: Mit dem Kinderwagen im Liebethaler Grund Das Felsentor im kühlen Uttewalder Grund Die Heringshöhle in der Teufelsschlüchte Basteifelsen, Schwedenlöcher und Felsenburg Mit dem Kinderwagen zum "Amselfall" Kleine Bastei und Rhododendronpark Ein kleiner Spaziergang zum Gamrig Der Hohburkersdorfer Rundblick Der Hockstein und die düstere Wolfsschlucht Mit dem Kinderwagen zur Brandaussicht Wie viele "Brandstufen" gibt es Ländliches Leben in Waitzdorf Burgruinen des Goßdorfer Raubschlosses Fahrstuhl und Luchsgehege bei Bad Schandau Zwei wilde Steige in den Schrammsteinen Heilige Stiege und Großer Winterberg Luftige Steiganlagen in den Affensteinen Der "Kuhstall" am Neuen Wildenstein Durch den Großen Zschand zum Zeughaus Alte Felszeichnungen an der Burg Arnstein Der Weifberg bei Hinterhermsdorf Eine Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse Die Bärensteine bei Naundorf Der luftige Kammweg über den Rauenstein Der Lilienstein ist der schönste Tafelberg Die Festung Königstein Ein "Labyrinth" aus Stein Merkwürdige Felsgebilde des Pfaffensteins Die Schwedenhöhle auf dem Gohrisch Sandhändlerhöhlen am Kleinhennersdorfer Stein Der Katzfels und der Mäuseborn Zirkelstein und Kaiserkrone Zu den Herkulessäulen im Bielatal Grenzplatte und zwei finstere Höhlen Das Besucherbergwerk in Berggießhübel Der Aussichtspunkt auf dem ZeisigsteinDie schönsten Wanderungen für den Urlaub mit Kindern in der Sächsischen Schweiz.Umfang: 128 SeitenISBN 978-3-937537-18-4

11,50 € *
Tipp
Wander- und Naturführer Sächsische Schweiz – Band 2
Vordere und Südliche Sächsische Schweiz23 Wanderungen von der Bastei im Rathener Gebiet über Polenztal und Tafelberge ins Bielatal Der Band 2 des Wander- & Naturführers Sächsische Schweiz führt in die Felsenlandschaft zwischen dem Basteigebiet, dem Polenztal, den Tafelbergen und dem Bielatal. Die Kontraste zwischen den steilen Felsabstürzen von Bastei, Lilienstein und Königstein und dem glitzernden Band der gemächlich dahinfließenden Elbe faszinieren ebenso wie die zwischen dem tief in Sandstein und Granit eingeschnittenen Engtal der Polenz und den weiten Ebenheiten über dem Elbtal. Im Bielatal scheinen die schlanken Felsnadeln jeglicher Schwerkraft zu trotzen, ganz im Gegensatz zu den massigen Tafelbergen, von denen wiederum jeder seinen eigenen Charakter hat. Der Lilienstein mit den wohl schönsten Aussichten ins Elbtal, der Königstein mit seiner wehrhaften Festung, der Pfaffenstein mit seinen vielen skurrilen Felsbildungen, der Kleinhennersdorfer Stein mit seinen geheimnisvollen Höhlen und der Gohrischstein mit seinen engen Aufstiegen – sie alle haben dem Wanderer Besonderes zu bieten. Den Tafelbergen zu Füßen und in die weiten Ebenheiten eingebettet liegen hübsche kleine Dörfer, die sich seit Beginn des Fremdenverkehrs aus Bauern-, Steinbrecher- und Fischerdörfern zu Dörfern entwickelt haben, in denen sich Wanderer und Urlauber wohl fühlen werden.Namhafte Autoren stehen mit ihren Beiträgen dafür, dass selbst dem Kenner vieles Interessante und auch bisher Unbekanntes geboten werden dürfte. So berichten Holm Riebe und Ulrich Augst u.a. über die Tier- und Pflanzenwelt des Polenztales und den Kolkraben, über die Wiederansiedlung des Wanderfalken und über den Mauersegler. Warum die Sandsteinwände schwarz werden, dass in den Weißen Brüchen der Sandstein für zahlreiche bekannte Bauwerke gewonnen wurde und dass die Sächsische Schweiz ein Uranbergbaugebiet war, darüber berichtet Prof. Klaus Thalheim in geologischen Exkursen. Geschichte, Heimat- und Volkskunde sind das Spezialgebiet des ehemaligen Museumsleiters aus Sebnitz, Manfred Schober, der u.a. interessant und informativ über fast in Vergessenheit geratene Traditionen berichtet wie das Handpuppenspiel aus Hohnstein und die Schifferfastnachten entlang der Elbe. Dem leider verstorbenen Urgestein der Burgenforschung in der Sächsischen Schweiz verdanken wir Beiträge über die Burgen in Rathen und Wehlen, die Festung Königstein und die Höhlensiedlung auf dem Pfaffenstein. Nicht fehlen darf in einem Wanderführer der Sächsischen Schweiz eine Betrachtung über die touristische und klettersportliche Entwicklung der Felsgebiete.Für jede Tour gibt es detaillierte, farbige Wanderkarten von Alfred Rölke, die das Finden des Wegverlaufes erleichtern. Gut gegliederte Beschreibungen von Ausblicken lassen die Aussichten verständlich werden. Schließlich lassen zahlreiche farbige Fotografien aus allen Jahreszeiten sowie Postkarten aus der Vergangenheit das Felsengebirge lebendig werden und machen schon zu Hause Lust auf einen Besuch.Wer die beiden ältesten Auflagen des Bandes 2 aus den Jahren 2000 und 2006 nutzt, dem sei wegen der umfangreichen Veränderungen in allen Wanderungen empfohlen, die neue Auflage auszuwählen.288 Seiten, 156 Farbfotografien, 40 Schwarz-Weiß-Fotos, historische Dokumente und historische Postkarten, 29 ZeichnungenInhaltsverzeichnis als PDF Ergänzungen, Hinweise und Korrekturen von Dr. Peter Rölke:Wanderungen 1 und 3: Das Gasthaus Amselfallbaude ist wegen Steinschlaggefahr geschlossen.Wanderung 2: Die in Privatbesitz befindliche Burg Altrathen wurde im Jahr 2018 an einen Fitnessstudioinhaber aus Bremen verkauft. Dieser erklärte, dass im November 2018 sowohl die öffentliche Nutzung als Gasthaus bzw. Pension als auch die dauerhafte Begehbarkeit der Burg enden. Die Burg soll als Zweitwohnsitz privat genutzt werden  und das Gelände soll eingezäunt werden. Für Wanderer bedeutet dies, dass dadurch der von der Burg Altrathen zur Bastei führende Weg unterbrochen ist. Dieser ist als Bergpfad (grünes Dreieck auf grauem Grund) gekennzeichnet und wurde im Rahmen des Wegekonzeptes vor ca. 15 Jahren so gekennzeichnet. Juristisch sei dieses Vorgehen möglich, da der Bergpfad nur im Wald Gültigkeit hat, sagen Kommune und Nationalparkverwaltung. Ein Gespräch der Nationalparkverwaltung mit dem Besitzer erfolgte im Frühjahr 2019, es kam zu keiner Umstimmung des Besitzers. Damit muss die Nationalparkverwaltung den Bergpfad zurückbauen und aus dem Wegenetz löschen.Wanderungen 2 und 3: Die lange Zeit geschlossene, mitten im Wald gelegene Restauration am Steinernen Tisch zwischen Wehlen und der Bastei hat wieder geöffnet, vorerst an den Wochenenden. - Noch immer unklar ist die langfristige Begehbarkeit der auch weiterhin gesperrten vorderen 10 m der Basteiaussicht. Ein geologisches Gutachten hatte 2016 ergeben, dass der Felsen im mittleren Bereich sehr weich ist und eine ungenügende Standsicherheit aufweist.AutorenDr. Peter Rölkeunter Mitarbeit von:Ulrich Augst, Sebnitz; Konrad Creutz, Hinterhermsdorf; Ralph Keiler, Pfaffendorf; Alfred Neugebauer, Dresden; Holm Riebe, Waltersdorf-Sellnitz; Christa und Alfred Rölke, Dresden; Karin und Dr. Peter Rölke, Dresden; Manfred Schober, Sebnitz; Prof. Dr. Klaus Thalheim, DresdenKartenzeichnungen:Alfred Rölke

21,90 € *