Sichere Bezahlung
Versandkostenfrei ab 60 € / Bücher ab 26 €

Wanderkarte Hintere Sächsische Schweiz - Blatt 1

7,50 € *

Sofort versandfertig. Lieferzeit 1-3 Werktage

Produktnummer: wk-sk0912
Produktinformationen "Wanderkarte Hintere Sächsische Schweiz - Blatt 1 "

Wanderkarte Sächsische Schweiz für die Schrammsteine, Affensteine, Zschirnsteine, Prebischtor ... 

Welche Wanderwege kann man in den Schrammsteinen gehen? Mit dieser Karte ist die Planung einer Wandertour im Schrammsteingebiet ganz einfach.

Die Wanderkarte umfasst das Gebiet der Hinteren Sächsischen Schweiz mit den Orten Bad Schandau, Schmilka, Krippen Reinhardtsdorf-Schöna und Hřensko. Weiterhin sind die Schrammsteine, die Affensteine, der Kleine und Große Zschand, der Große Winterberg, der Kleine und Große Zschirnstein, die Edmundsklamm und das Prebischtor dargestellt. 
Wer in der Sächsischen Schweiz wandern möchte, sollte sich diesen Teil nicht entgehen lassen. Hier kann man tagelang neue Wege gehen.

Die Karte beinhaltet alle markierten Wanderwege, wie den Malerweg und den Forststeig, als auch Radwege mit deren Kennzeichnung. Durch die Darstellung der u.a. naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht.

Auf der Kartenrückseite findet man touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie eine Beschreibung zu den empfehlenswerten Wanderungen. 
Der GPS-Hinweis auf dem Kartentitel bedeutet, dass diese Karte mit einem UTM-Gitter ausgestattet ist. Dieses Gitter hilft Ihnen bei der genauen Standortbestimmung mittels eines GPS-Geräts. (UTM-Koordinaten der Zone 33, WGS84)

  • ISBN: 978-3-86843-091-2

Maßstab: 1:15000
Region: Sächsische Schweiz

Andere Wanderliteratur für die Sächsische Schweiz

Wanderkarte Hintere Sächsische Schweiz - Blatt 2
... Großer Zschand, HinterhermsdorfDiese Wander- und Radwanderkarte umfasst das Gebiet Großer Zschand und Hinterhermsdorf sowie die Bömische Schweiz zwischen Mezná und Jetrichovice.Sie beinhaltet alle markierten Wanderwege als auch Radwege mit deren Kennzeichnung.Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht.Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie eine Beschreibung zu den empfehlenswerten Wanderungen.Der GPS-Hinweis auf dem Kartentitel bedeutet, dass diese Karte mit einem UTM-Gitter ausgestattet ist. Dieses Gitter hilft Ihnen bei der genauen Standortbestimmung mittels eines GPS-Geräts. (UTM-Koordinaten der Zone 33, WGS84)ISBN: 978-3-86843-092-9

7,50 € *
Der Wanderführer Wandertouren in der hinteren Sächsischen Schweiz
von Michael Bellmann Der Wanderführer präsentiert die hintere Sächsische Schweiz in einer ausführlichen Beschreibung, welche durch ihre einzigartige Landschaft den Wanderfreund in ihren Bann zieht. Ein einleitendes Kapitel gibt einen Überblick zur Landschaft der hinteren Sächsischen Schweiz, und eine Auflistung der höchsten Erhebungen in diesem Gebiet ist für den geneigten "Sammler" dieser markanten Punkte selbstverständlich enthalten.  Das beigefügte Kartenmaterial ist besonders hilfreich bei der Weggestaltung, da es ermöglicht, alle vorgestellten Wandertouren im Gelände zu finden. Viele Touren lassen sich miteinander kombinieren, und die Karten helfen auch dabei, Sehenswürdigkeiten abseits der üblichen Wanderwege zu entdecken. Beispielsweise die Drachenhöhle, die Thorwaldquelle, der Historische Bärenfang, die Webergrotte, der Hickelkopf, der Adamsberg, die Rübezahlstiege, die Marienquelle, die Niedere Schleuse, die Tirolerhöhle oder die Schneeberger Aussichten. Der Wanderführer wird durch viele historische Abbildungen wie Lithographien, Kupfer- und Stahlstiche sowie Gemälde und Ansichtskarten mit zahlreichen farbigen Fotografien ergänzt. Dadurch erhält man zusätzliche Informationen und Einblicke in die Geschichte und die Kultur der Gegend. Farbige Piktogramme vermitteln den Charakter der jeweiligen Wandertour, beispielsweise ob die Rundtour zahlreiche Aussichtspunkte hat, Klettergeschick erfordert, unmarkierte Wanderwege enthält, im Winter oder in der Vegetationsperiode nicht empfohlen wird oder es ein häufiges Auf und Ab gibt. Besonders beachtenswert sind auch die beigefügten "Windrosen" (Rundsichten vom Langen Horn und Weifberg) sowie das doppelseitige Panorama von der Schrammsteinaussicht.Umfang: 192 SeitenISBN: 978-3-937537-13-9

12,90 € *
Wanderkarte Hinterhermsdorf und die Schleusen - 1 : 10000
Obere und Niedere Schleuse – Wachberg – WeifbergHandgezeichnete Detailkarte in transparenter SchutzhülleDie Wanderkarte für die Hintere Sächsische Schweiz mit Saupsdorf, Waschberg und Weifberg hilft bei der Planung Ihrer Wanderungen und der Orientierung im Gebiet um Hinterhermsdorf.Format: 63 x 52 cm5. Auflage 2023ISBN: 978-3-910181-02-1

8,80 € *
%
Ansichtskarte Hinterhermsdorf
Ansichtskarte aus der Kollektion Nationalpark Sächsische Schweiz: HinterhermsdorfFoto: agentur lehnertFormat: Weltpostkarte (A6 - 14,8 x 10,5 cm)Chromosulfatkarton, Vorderseite UV-Lack

0,60 € * 1,00 € * (40% gespart)
Tipp
Wander- und Naturführer Sächsische Schweiz - Band 2
Vordere und Südliche Sächsische Schweiz23 Wanderungen von der Bastei im Rathener Gebiet über Polenztal und Tafelberge ins Bielatal Der Band 2 des Wander- & Naturführers Sächsische Schweiz führt in die Felsenlandschaft zwischen dem Basteigebiet, dem Polenztal, den Tafelbergen und dem Bielatal. Die Kontraste zwischen den steilen Felsabstürzen von Bastei, Lilienstein und Königstein und dem glitzernden Band der gemächlich dahinfließenden Elbe faszinieren ebenso wie die zwischen dem tief in Sandstein und Granit eingeschnittenen Engtal der Polenz und den weiten Ebenheiten über dem Elbtal. Im Bielatal scheinen die schlanken Felsnadeln jeglicher Schwerkraft zu trotzen, ganz im Gegensatz zu den massigen Tafelbergen, von denen wiederum jeder seinen eigenen Charakter hat. Der Lilienstein mit den wohl schönsten Aussichten ins Elbtal, der Königstein mit seiner wehrhaften Festung, der Pfaffenstein mit seinen vielen skurrilen Felsbildungen, der Kleinhennersdorfer Stein mit seinen geheimnisvollen Höhlen und der Gohrischstein mit seinen engen Aufstiegen – sie alle haben dem Wanderer Besonderes zu bieten. Den Tafelbergen zu Füßen und in die weiten Ebenheiten eingebettet liegen hübsche kleine Dörfer, die sich seit Beginn des Fremdenverkehrs aus Bauern-, Steinbrecher- und Fischerdörfern zu Dörfern entwickelt haben, in denen sich Wanderer und Urlauber wohl fühlen werden.Namhafte Autoren stehen mit ihren Beiträgen dafür, dass selbst dem Kenner vieles Interessante und auch bisher Unbekanntes geboten werden dürfte. So berichten Holm Riebe und Ulrich Augst u.a. über die Tier- und Pflanzenwelt des Polenztales und den Kolkraben, über die Wiederansiedlung des Wanderfalken und über den Mauersegler. Warum die Sandsteinwände schwarz werden, dass in den Weißen Brüchen der Sandstein für zahlreiche bekannte Bauwerke gewonnen wurde und dass die Sächsische Schweiz ein Uranbergbaugebiet war, darüber berichtet Prof. Klaus Thalheim in geologischen Exkursen. Geschichte, Heimat- und Volkskunde sind das Spezialgebiet des ehemaligen Museumsleiters aus Sebnitz, Manfred Schober, der u.a. interessant und informativ über fast in Vergessenheit geratene Traditionen berichtet wie das Handpuppenspiel aus Hohnstein und die Schifferfastnachten entlang der Elbe. Dem leider verstorbenen Urgestein der Burgenforschung in der Sächsischen Schweiz verdanken wir Beiträge über die Burgen in Rathen und Wehlen, die Festung Königstein und die Höhlensiedlung auf dem Pfaffenstein. Nicht fehlen darf in einem Wanderführer der Sächsischen Schweiz eine Betrachtung über die touristische und klettersportliche Entwicklung der Felsgebiete.Für jede Tour gibt es detaillierte, farbige Wanderkarten von Alfred Rölke, die das Finden des Wegverlaufes erleichtern. Gut gegliederte Beschreibungen von Ausblicken lassen die Aussichten verständlich werden. Schließlich lassen zahlreiche farbige Fotografien aus allen Jahreszeiten sowie Postkarten aus der Vergangenheit das Felsengebirge lebendig werden und machen schon zu Hause Lust auf einen Besuch.Wer die beiden ältesten Auflagen des Bandes 2 aus den Jahren 2000 und 2006 nutzt, dem sei wegen der umfangreichen Veränderungen in allen Wanderungen empfohlen, die neue Auflage auszuwählen.288 Seiten, 156 Farbfotografien, 40 Schwarz-Weiß-Fotos, historische Dokumente und historische Postkarten, 29 ZeichnungenInhaltsverzeichnis als PDF Ergänzungen, Hinweise und Korrekturen von Dr. Peter Rölke:Wanderungen 1 und 3: Das Gasthaus Amselfallbaude ist wegen Steinschlaggefahr geschlossen.Wanderung 2: Die in Privatbesitz befindliche Burg Altrathen wurde im Jahr 2018 an einen Fitnessstudioinhaber aus Bremen verkauft. Dieser erklärte, dass im November 2018 sowohl die öffentliche Nutzung als Gasthaus bzw. Pension als auch die dauerhafte Begehbarkeit der Burg enden. Die Burg soll als Zweitwohnsitz privat genutzt werden  und das Gelände soll eingezäunt werden. Für Wanderer bedeutet dies, dass dadurch der von der Burg Altrathen zur Bastei führende Weg unterbrochen ist. Dieser ist als Bergpfad (grünes Dreieck auf grauem Grund) gekennzeichnet und wurde im Rahmen des Wegekonzeptes vor ca. 15 Jahren so gekennzeichnet. Juristisch sei dieses Vorgehen möglich, da der Bergpfad nur im Wald Gültigkeit hat, sagen Kommune und Nationalparkverwaltung. Ein Gespräch der Nationalparkverwaltung mit dem Besitzer erfolgte im Frühjahr 2019, es kam zu keiner Umstimmung des Besitzers. Damit muss die Nationalparkverwaltung den Bergpfad zurückbauen und aus dem Wegenetz löschen.Wanderungen 2 und 3: Die lange Zeit geschlossene, mitten im Wald gelegene Restauration am Steinernen Tisch zwischen Wehlen und der Bastei hat wieder geöffnet, vorerst an den Wochenenden. - Noch immer unklar ist die langfristige Begehbarkeit der auch weiterhin gesperrten vorderen 10 m der Basteiaussicht. Ein geologisches Gutachten hatte 2016 ergeben, dass der Felsen im mittleren Bereich sehr weich ist und eine ungenügende Standsicherheit aufweist.AutorenDr. Peter Rölkeunter Mitarbeit von:Ulrich Augst, Sebnitz; Konrad Creutz, Hinterhermsdorf; Ralph Keiler, Pfaffendorf; Alfred Neugebauer, Dresden; Holm Riebe, Waltersdorf-Sellnitz; Christa und Alfred Rölke, Dresden; Karin und Dr. Peter Rölke, Dresden; Manfred Schober, Sebnitz; Prof. Dr. Klaus Thalheim, DresdenKartenzeichnungen:Alfred Rölke

25,90 € *